Strandgut

Endlose Spaziergänge im Watt und entlang der grünen Salzwiesen der Hallig. Seltene Vögel beobachten, Strandschätze suchen und finden, selbstgesuchte Muscheln kochen, das tägliche Spiel der Gezeiten miterleben und in den Sommermonaten natürlich auch Baden gehen und Wattburgen bauen.

Bestaunen Sie wunderschöne Sonnenuntergänge, klare Sternenhimmel und den steten Wechsel des Lichts mit seinen herrlichen Farben. Genießen Sie die absolute Stille, die nur durch das Meeresrauschen und die Rufe der Seevögel durchbrochen wird.

Na, neugierig geworden auf Seeluft-Schnuppern?

Das Jahr auf der Hallig

Februar

Biikebrennen

Am 21. Februar ist Biikebrennen.

Das Biikebrennen ist ein bedeutender Festtag der Halliglüüd. Einst wurden die Feuer auf der Hallig zur Verabschiedung der Walfänger angezündet. Die zurückgebliebenen Seefahrerfrauen zündeten die Feuer entlang des Strandes an, um den fahrenden Männern noch lange sicheres Geleit zu geben.

Heute wird mit diesem uralten Brauch der Winter vertrieben und nach einem schönen Biike-Feuer, der ein oder anderen "Toten Tante" (heiße Schokolade mit Rum und einer Sahnehaube) gegen die winterliche Kälte, gibts dann ein deftiges Grünkohlessen mit Mettwurst und Köm. Eine Attraktion, die viele Urlauber aus aller Herren Länder nach Langeness verschlägt.

April und Mai

Zug der Ringelgänse

Tausende von Ringelgänsen quartieren sich auf unserer Hallig als vorübergehende Gäste ein, um sich vor ihrer langen Weiterreise auf den saftigen Salzwiesen zu stärken und Kräfte zu sammeln.

Mai und Juli

Abkalben der Kühe

Ab Mai beginnt das Abkalben der Kühe.

Seevögel auf Langeness

Von Ende Mai bis weit in den Juli hinein brüten unzählige Seevögel auf Langeness. Die Halligen sind eines der größten Rast- und Brutgebiete für Seevögel aus aller Welt. Ein beeindruckendes und ganz sicher unvergeßliches Schauspiel für unsere Halliggäste.

Juni

Halligblüte

Ab Juni beginnt die Halligblüte. Die Wiesen von Langeness verwandeln sich in bunte Teppiche. Ein farbenfrohes Meer aus Klee und Löwenzahn, Strandnelken und Halligflieder tauchen weite Flächen in malerische Töne.

Juli und August

Heuernte auf Langeness

Von Mitte Juli bis Ende August findet die alljährliche Heuernte statt. Das rege Treiben der Halliglüüd und das duftende Heu verleihen der Hallig wieder einen völlig neuen Charakter.

September und Oktober

Herbst

Herbst auf der Hallig bedeutet: Nie gesehene Farb- und Lichtspiele und die ersten Stürme zeigen das Land im Wattenmeer von seiner wilden Schönheit.

November bis April

Ruhe kehrt ein

Zeit der Ruhe auf der Hallig.

Einsamkeit und die Möglichkeit zur wohltuenden Entschleunigung für Ruhesuchende, aber auch die Zeit der Landunter für Naturliebhaber, die ein wenig Nervenkitzel mögen.

Lassen Sie sich auf das Naturerlebnis Hallig ein, das Sie sicher nie mehr vergessen werden.

Ferien auf der Hallig Langeness

Los geht's...Ihre Petersens

Hallig Langeness Hallig Langeness im Winter Logo Halligkaufmann Hallig Langeness Ringelganstage Hallig Langeness im Frühling Hallig Langeness  im Sommer Heuernte Hallig Langeness verschneiter Lorendamm Hallig Langeness Anleger Rixwarf Foto blühender Halligflieder

Die "Biosphäre Halligen" im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist seit 2009 Teil des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer. Erleben Sie diese einmalige Natur bei einem Besuch auf unserer Hallig Langeness.

- Concept, Design und ©: Februar 2014 -TwooDoo Werbeagentur -